Mehr als "nur" eine Fahrschule

Klasse A:

Krafträder mit

  • Hubraum von mehr als 50ccm oder
  • bauartbedingter Höchstgeschwindigkeit von mehr als 45 Km/h

auch mit Beiwagen.


Dreirädrige Kraftfahrzeuge mit

  • Leistung von mehr als 15 kW oder
  • mit symmetrisch angeordneten Rädern und
  • Hubraum von mehr als 50ccm (bei Verbrennungsmotoren) oder
  • bauartbedingter Höchstgeschwindigkeit von mehr als 45 Km/h und
  • Leistung von mehr als 15 kW


Vorraussetzungen:

  • Mindestalter 24 Jahre (20 Jahre nach mind. zweijärigem Klasse A2 vorbesitz)
  • Unterricht* ( 12x Grundstoff a 90 Min., 4x Spezialstoff Klasse A a 90 Min. )
  • Fahrstunden** ( Grundausbildung je nach Eignung plus Sonderfahrten: 5x Landstraße, 4x Autobahn, 3x Nacht je 45 Min. )

Theorieunterricht verringert sich auf 6x Grundstoff wenn Sie schon im Besitz einer anderen Führerscheinklasse sind. (z.b. AM, A1, B)


Prüfung:

  • Theoretisch
  • Praktisch (45 Min., bei zweijärigem Vorbesitz A1 nur 40 Min.)



* = Wenn der Bewerber bereits zwei Jahre im Besitz der Klasse A2 ist, ist kein Theorieunterricht sowie keine Theorieprüfung vorgeschrieben.
** = Um von A2 auf A aufzusteigen ist keine praktische Ausbildung sowie keine Sonderfahrten vorgeschrieben.
Dennoch muss sich der Fahrlehrer bevor er den Berwerber zur Prüfung vorstellt über die notwendigen Kenntnisse und Fähigkeiten überzeugen.
Dies erfolgt mit einem Kompetenzbogen.

 

E-Mail
Anruf